Endlich war es so weit: Am 16.09.2020 wurden im Beisein von Herrn Rutte (rechts im Bild), dem Vertreter des Baustoffrecycling Bayern e.V., auf dem Gelände der stationären Aufbereitungsanlage der Ettengruber Firmengruppe in Pliening erstmals Proben der produzierten Recyclingmaterialien für eine Femdüberwachung genommen. Als Fremdüberwacher war das Prüfinstitut IFM Schellenberg vor Ort (links im Bild: H. Zimmermann).

Das Besondere daran: Die Zertifizierung dieser Materialien übernimmt künftig die Qualitätssicherung Sekundärbaustoffe GmbH, kurz QUBA. Das ist eine unabhängige und deutschlandweit tätige Zertifizierungsstelle, die gemeinsam vom Deutschen Abbruchverband (DA), dem Bundesverband Sekundärbaustoffe und Entsorgung (BVSE) sowie dem Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) ins Leben gerufen wurde.

Ziele der Qualitätssicherung durch Die QUBA sind die Sicherstellung einer hohen Qualität von mineralischen Ersatzbaustoffen und die Verleihung eines deutschlandweit einheitlichen Produktzertifikates für die überprüften Sekundärbaustoffe, das ausschließlich auf Basis einer neu geschaffenen Richtlinie zur Qualitätssicherung, verliehen wird.

Damit kann die Ettengruber Firmengruppe den Kunden ihre hochwertigen RC-Baustoffe für ihre Baumaßnahmen mit einer anerkannten deutschlandweiten Zertifizierung zur Verfügung stellen.

Falls Sie weiterführende Gedanken oder einen Kommentar zu diesem Artikel abgeben wollen, freuen wir uns: